Wie man familiäre Konflikte löst

Es ist sehr natürlich, dass in der Familie Kernprobleme auftreten, die Beziehung zur Familie nicht frei von Rückschlägen ist, und dies ist etwas, das Sie akzeptieren müssen. Das Wichtigste ist, den Weg zu finden, um mit allem, was passiert, umzugehen und unvorhergesehene Probleme zu lösen, die bei Ihren nächsten Verwandten auftreten können. Eine ideale familiäre Beziehung entsteht, wenn die auftretenden Probleme gelöst werden, wodurch die Bindungen gestärkt und die Bindungen verengt werden. Lesen Sie diesen .com-Artikel weiter, wenn Sie nützliche Tipps zur Lösung von Familienkonflikten suchen .

Schritte zu folgen:

1

Die Familie muss als lebendiges Wesen gesehen werden, das wächst, lernt, sich entwickelt und manchmal sogar stagniert. Es gibt viele widersprüchliche Situationen, die Familien im Laufe ihres Lebens durchleben können: verschiedene Lebensabschnitte, Kommunikation mit ihren Kindern, mit ihrem Partner, Arbeit, Hausarbeit ... Die Probleme sind vielfältig und unterschiedlich. und die Verweigerung der Realität wird Sie keiner Lösung näher bringen. Konflikte sind im Menschen unvermeidlich und wenn sie auftreten, werden psychologische und physiologische Mechanismen eingerichtet, die das Problem in ein Tonikum verwandeln können. Was Sie tun müssen, ist, Konflikte als Chance für Veränderungen zu sehen, nicht als bedeutungslosen Kampf.

2

Ein erster Schritt zur Lösung von Konflikten ist es, ein neutraler Beobachter zu sein. Sie müssen sich ansehen, was aus einer objektiven Position passiert ist, und dabei Ihre Haltung und Ihre Wut beiseite lassen. Es geht nicht darum, jemanden zu beurteilen oder zu beschuldigen, man muss sehen, was aus einer anderen Perspektive erlebt wurde, um das eigentliche Problem wahrzunehmen. Zum Beispiel können Sie sagen, dass "Sie bemerkt haben, dass Sie im letzten Monat Nein zu einem Plan gesagt haben, den ich Ihnen vorgeschlagen habe"; Dies ist keine Kritik, Sie würden eine objektive Tatsache angeben, ohne Ihre Meinung zu äußern.

3

Wenn Sie es bereits geschafft haben, laut und neutral auszudrücken, ist es jetzt an der Zeit , sagen zu können, was Sie fühlen. An dieser Stelle geht es nicht darum, sich so zu verhalten, als ob Sie ein Opfer wären, das zu geben, was Sie ehrlich fühlen, und nicht zu bemitleiden. Diese Strategie funktioniert für Sie, wenn Sie aufrichtig sind, ohne jedoch sentimental manipuliert zu werden. In Anlehnung an das vorherige Beispiel könnten Sie sagen, dass Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht berücksichtigt werden, um einen Plan zu erstellen. Denken Sie ernsthaft nach, bevor Sie mit Ihrem Partner, Ihren Kindern oder einem anderen Familienmitglied sprechen, um positiv und prädisponiert auf das Gespräch zu reagieren.

4

Der nächste wichtige Schritt ist das Gespräch. Oft wird es von einer Bitte begleitet, ernsthaft über das Problem zu sprechen. Denken Sie zu diesem Zeitpunkt daran, nichts zu diesem Thema zu fragen oder zu bestellen. Sie sollten nur das tun, was möglich ist, um ein Gespräch über die betreffende Angelegenheit zu erhalten. Wenn Sie Ihre Absicht zum Ausdruck bringen, zu sprechen, ist es angebracht, zu betonen, wie nützlich es für beide sein wird. Wenn Ihr Gesprächspartner dies als etwas Positives wahrnimmt, ist er mit Sicherheit bereit, über den Konflikt zu sprechen.

5

Wenn Sie das Gespräch zur Lösung des Problems erreicht haben, müssen Sie sehr offen sein, um der anderen Person zuzuhören. In diesem Vortrag sollten Sie in der Lage sein, die Gründe zu identifizieren, die zu dem Konflikt geführt haben, um Verzeihung zu bitten, wenn dies der Fall ist, und schließlich die erforderlichen Lösungen zu spezifizieren und umzusetzen, um das betreffende Problem zu lösen. Alles damit dies auch in Zukunft nicht wieder vorkommt.

6

Nützliche Tipps finden Sie auch im Artikel Wie Sie besser mit der Familie zurechtkommen, sie in die Praxis umsetzen und Argumente und Konflikte mit denen vermeiden, die Sie am meisten lieben.