Wann sollen meine Kinder meinem neuen Partner vorgestellt werden?

Eine der kompliziertesten Zeiten für einen getrennten Vater, eine getrennte Mutter, eine geschiedene Person oder einen Witwer ist die Zeit, ihre Kinder ihrem neuen Partner vorzustellen . Kinder können auf viele Arten und nicht immer so reagieren, wie wir es möchten. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man den richtigen Zeitpunkt wählt und wie das Kind ihn besser verstehen kann. Obwohl es sehr kompliziert erscheinen mag, werden die Kinder mit der Zeit und viel Liebe die Situation akzeptieren. Deshalb möchten wir Ihnen in .com helfen, damit Sie wissen, wann Sie Ihre Kinder Ihrem neuen Partner vorstellen und ihn bestmöglich verstehen müssen.

Nur wenn es um stabile Beziehungen geht

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihr Leben neu aufzubauen und Ihre Kinder Ihrem neuen Partner vorzustellen, stellen Sie sicher, dass dies stabil ist, und fördern Sie Ihre Gewerkschaft als Familie . Es ist normal, dass eine getrennte oder geschiedene Person ein soziales Leben führt und mehr oder weniger dauerhafte Beziehungen unterhält. Wenn Sie jedoch den Schritt unternehmen, Ihre Kinder dieser Person vorzustellen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass dies jemand ist, der in Ihrem Leben wichtig ist dass Sie teilen möchten

Es ist nicht vorteilhaft für Ihre Kinder, Ihre Liebhaber oder Bekannten ständig zu kennen, da Sie ein Gefühl der Instabilität erzeugen, das nicht empfohlen wird. Es ist eine stressige Zeit, besonders für Ihre Kinder, und Sie sollten sie schützen und sie nicht so oft Veränderungen aussetzen. Außerdem könnten Ihre Kinder Zuneigung für diese Menschen entwickeln, und eine neue Trennung würde nur ihr Schuldgefühl erhöhen und ihr Selbstwertgefühl schädigen.

Wenn Ihnen klar ist, dass dies die Person ist, mit der Sie Ihr Leben teilen möchten, Ihre Beziehung stabil ist und Sie sich bewusst sind, dass Ihr neuer Partner die Situation versteht und akzeptiert, können Sie darüber nachdenken, wie Sie sie in das Leben Ihrer Kinder einführen können.

Geduld, sie bestimmen das Tempo

Obwohl sich Kinder überraschend an Veränderungen anpassen, ist es viel komplizierter, wenn es um Veränderungen in ihrer Familienstruktur geht; Es ist normal, dass Ihre Kinder Schwierigkeiten haben, zu akzeptieren, dass ihre Mutter oder ihr Vater jemanden lieben, der nicht ihre Eltern ist. Trennungen und Scheidungen sind komplexe Prozesse, in denen Kinder viel leiden und es schwer haben zu verstehen, warum sie passieren oder was sie über einen Trauerprozess wie den Tod eines Vaters sagen sollen. Aus diesem Grund kann Eifersucht oder Schuld das Kind ergreifen und eine Ablehnung hervorrufen, wenn eine neue Person in das Leben einiger ihrer Eltern eintritt.

Das erste, was Sie tun müssen, ist, nach und nach mit ihnen über diese Person zu sprechen. Sie müssen Ihre Figur in Ihrem täglichen Leben vorstellen und kommentieren, was Sie zusammen tun, wie es ist oder wie Sie denken. Kinder sind nicht dumm, so schnell werden Sie feststellen, dass es jemand Besonderes für Sie ist. Wenn Sie eine Ablehnung bereits entdecken, bevor Sie sie kennen, versuchen Sie, mit ihnen umzugehen, damit sie verstehen, dass diese Person Sie glücklich macht. Sie müssen Geduld haben und nichts auferlegen, da dies kontraproduktiv wäre. Versuchen Sie, sich an die Zeit Ihrer Kinder anzupassen.

Niemand ersetzt seinen Vater oder seine Mutter

Sobald das Treffen stattgefunden hat, ist es wichtig, eine Reihe von Regeln zu kennzeichnen, wenn Sie beschließen, ein gemeinsames Leben zu beginnen. Kinder müssen bereit sein, die Koexistenz aller Parteien zu fördern, da sonst ein schlechter Start die Beziehung konditionieren und das Projekt gemeinsam ruinieren kann.

Es ist sehr wichtig, dass das Kind weiß, dass diese neue Person weder Vater noch Mutter ersetzt. Manchmal ist es mit den besten Absichten beabsichtigt, eine väterliche oder mütterliche Rolle zu übernehmen, die nur bei dem Kind Ablehnung hervorruft. Ihre Kinder wissen bereits, wer ihre Eltern sind, und erlauben niemandem, sie absichtlich zu ersetzen.

Eine andere Sache ist, dass das Kind nach Jahren des Zusammenlebens lernt, diese Person zu lieben und zu akzeptieren und sie als zweites Elternteil zu sehen, aber es wird etwas sein, das das Kind wählen wird, nicht etwas, das Erwachsene ihnen aufzwingen werden.

Verweise betreffen Sie, vermeiden Sie zu delegieren

Schließlich ist es zur Erleichterung des Zusammenlebens besser, dass die Predigten, Bestrafungen und Kämpfe von Ihnen durchgeführt werden. Versuchen Sie zu vermeiden, dass Ihr neuer Partner diese Rolle übernimmt, da es für ihn sehr wahrscheinlich ist, dass er, insbesondere zu Beginn, keinerlei Befugnisse besitzt. Bestrafungen und Verweise sind für niemanden angenehm und insbesondere dann, wenn es der Freund / die Freundin des Vaters oder der Mutter ist, die sie verwaltet.

Es ist besser, wenn der "hässliche" Teil der Erziehung Ihrer Kinder von Ihnen erledigt wird und Sie den lustigsten und lustigsten Teil Ihrem neuen Partner überlassen. Das bedeutet nicht, dass Sie den Respekt, den Ihre Kinder für diese Person empfinden sollten, nicht fördern, und natürlich ist es normal, dass Kinder, die sich in ihrer Obhut schlecht benehmen oder ihnen keine Aufmerksamkeit schenken, ihre Autorität als Erwachsene und als Person unter Beweis stellen wer kümmert sich um sie

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der gesunde Menschenverstand und die Liebe zu Ihren Kindern Sie so leiten, dass das komplexe Zusammenleben mit einem neuen Partner so traumatisch wie möglich ist. Denken Sie immer daran, dass sie das Wichtigste sind und dass Sie auf ihre Gefühle aufpassen und sie schützen müssen, damit sie gesund und psychisch sicher aufwachsen.