Warum ist es wichtig zu lesen

Lesen ist eine gute Methode zur Umgehung, zum Spaß und zur Akkulturation. Es ist ein Werkzeug, das wir zur Hand haben und das es uns ermöglicht, unseren Geist zu erziehen und uns dabei verschiedene Perspektiven und Bilder zu geben, die dazu beitragen, unseren Intellekt zu nähren. Und als ob das nicht genug wäre, entspannt und lenkt das Lesen uns auch vom Alltag und seinen Problemen ab und versetzt uns in eine Parallelwelt voller Geschichten, Dramen, Komödien oder Fantasien, die manchmal sogar eine gesunde Sucht hervorrufen. Lesen ist Kultur und wirkt sich positiv auf unser Gehirn aus. Möchten Sie mehr wissen? Hören Sie also nicht auf, den folgenden .com-Artikel zu lesen, den wir für Sie vorbereitet haben. Bei dieser Gelegenheit beantworten wir die Frage, warum das Lesen wichtig ist, und geben einige der Schlüssel und Gründe an, warum das Lesen zweifellos eine aufregende, nützliche und befriedigende Aktivität ist. Wissenschaftlich bewiesen!

Trainiere unser Gehirn

Zu den ersten Gründen, warum Lesen eine wichtige Aktivität ist, gehört, dass das Gehirn dadurch in Form bleibt. Lesen stimuliert die Gehirnfunktion sowie die Durchblutung dieses Organs, wodurch Konzentration, Aufmerksamkeit und Gedächtnis gesteigert werden.

Dank dieser Gehirngymnastik konnten wir sogar degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer vorbeugen.

Kritische Kapazität und Analyse

Das Lesen akulturiert und gibt uns einen kritischen und analytischen Sinn. Dank des Lesens können wir verschiedene Perspektiven entdecken, unsere Sichtweisen erweitern und uns Zugang zu unbekannten, parallelen Welten, anderen Realitäten, anderen Gedanken und Gefühlen verschaffen und diese betreten.

Beim Lesen können wir die Welt - oder die Welten - mit anderen Augen sehen. Diese Tatsache gibt uns einen großen kulturellen und einfühlsamen Reichtum.

Fördert das Lernen

Die Gewohnheit des Lesens hilft uns, unsere Fähigkeiten in diesem Bereich zu verbessern. Was bedeutet es Wenn Sie öfter lesen, können Sie schneller und mit mehr Wörtern pro Minute lesen . Dieser Punkt ist besonders wichtig für Kinder, da sie viel leichter lernen können, weil sich das Gehirn leichter entwickelt. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das Lesen von Kindern fördern können.

Ebenso werden beim Lesen kreative und analytische Fähigkeiten entwickelt.

Höhere Konzentration

Wissen Sie, dass Menschen, die nicht an das Lesen gewöhnt sind, schneller an Konzentration verlieren? Dies ist eine wissenschaftlich belegte Tatsache.

Wenn man sich an das Lesen gewöhnt, steigt nicht nur die Konzentration während des Lesens, sondern diese Fähigkeit wird auch für viele andere Aspekte unseres Lebens verbessert, von der Schule für Kinder über das Studium für ältere Menschen bis hin zur Arbeit ein einfaches Gespräch.

Entspannung

Lesen ist ein guter Weg, um unseren Körper und auch unseren Geist zu entspannen. In diesen Zeiten ist diese Oase des Friedens notwendig, um unsere Ruhe zu optimieren.

Das Lesen ermöglicht es uns, einen Moment der Pause und des Ausweichens zu genießen. Das Lesen wird es uns ermöglichen , unseren Stress abzubauen, solange wir diese Gewohnheit gewissenhaft und kontinuierlich pflegen. Halten Sie Ihren Körper und Geist entspannt, während Sie ein gutes Buch verschlingen.

Unterhaltung

Wir dürfen nicht vergessen, dass Lesen ein Vergnügen ist, ein guter Weg, um zu unterhalten und Spaß zu haben.

Darüber hinaus handelt es sich um eine wirtschaftliche Tätigkeit, die jederzeit und überall durchgeführt werden kann. Und wenn das nicht genug wäre, werden wir in diesem Moment der Freizeit auch neues Wissen erhalten. Alles ist Vorteile!

Erhöhen Sie unseren Sexappeal

Klüger, kultivierter und sexier. Ja Wie liest du es? Lesen trägt dazu bei, unseren Sexappeal zu steigern, da es uns Menschen zu Menschen mit mehr Wissen, einer größeren Kultur und einer größeren Intelligenz macht. All dies sind Attribute für viele wesentliche Aspekte bei der Suche nach einem Partner.

Auf der anderen Seite erhöht sich durch die Steigerung unserer Fähigkeit zum Verstehen auch unsere emotionale Intelligenz, was uns sexuell attraktiver macht.

Und wenn Sie sich immer noch nicht zu Büchern hingezogen fühlen, es aber haben möchten, verpassen Sie nicht den Rat, den wir Ihnen im Artikel Wie Sie die Lesegewohnheit entwickeln.