Wie Katzenherpes zu heilen

Hat Ihre Katze Katzenherpes ? Wir empfehlen Ihnen, diesen Beitrag weiter zu lesen. Herpesvirus oder FHV-1 ist eine Infektion der Atemwege, die normalerweise mit dem katzenartigen Calcivirus assoziiert ist, die beide für die katzenartige Influenza verantwortlich sind. Herpes bleibt in der Regel nach der Heilung im Ruhezustand und viele Katzen sind Träger für das Leben. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie man diese Krankheit behandelt, um sich ihr zu stellen. In .com erfahren Sie, wie Sie Katzenherpes heilen können.

Schritte zu folgen:

1

Eine Herpesinfektion führt zu mehr oder weniger schweren klinischen Symptomen, die zum Tod Ihrer Katze führen können. Die Mehrheit der Katzen, die an diesem Virus erkrankt sind, erholt sich normalerweise nach einigen Wochen der Behandlung vollständig, obwohl sie in einigen Fällen bestimmte Folgen des Herpesvirus haben können, wie zum Beispiel ein Bild von Rhinitis.

Wenn es sich um Ihre Katze handelt, kommt es chronisch zu Nasenausläufen und einem ständigen Niesen. Die zugrunde liegenden bakteriellen Infektionen, die das Gewebe betreffen, können Bindehautentzündung, Bronchitis und Sinusitis verursachen. Bei einer Antibiotikabehandlung bessern sich diese Symptome normalerweise vorübergehend.

In diesem Artikel entdecken wir die Symptome von Katzenherpes.

2

Sobald bei Ihrer Katze eine Diagnose gestellt wurde, zielt die Behandlung darauf ab, die Symptome zu verbessern und möglichen späteren Komplikationen vorzubeugen. Um Herpes zu heilen, muss Ihre Katze Antibiotika zur Kontrolle von Sekundärinfektionen sowie Medikamente zur Verringerung der Nasensekretion einnehmen und der Katze helfen, problemlos zu atmen.

Wenn eine Katze an der Katzengrippe leidet, haben sie normalerweise Probleme mit dem Fressen, sodass sie warmes und schmackhaftes Futter anbieten müssen. In Fällen von extremer Schwere kann Ihre Katze ins Krankenhaus eingeliefert werden, um sie durch eine Speiseröhre oder direkt in den Magen zu füttern.

3

Wenn Ihre Katze Herpes überwindet, wird sie möglicherweise zum Überträger. Daher ist es wichtig, vorsichtig zu sein, da sie eine Ansteckungsgefahr für andere Katzen darstellen kann. Katzen, die das Virus tragen, können es durch ihren Speichel, ihre Nasensekrete oder ihre Tränen übertragen.

Eine Katze mit FHV eliminiert häufig und insbesondere in Stresssituationen Sekrete. Daher ist es wichtig, bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, damit keine Ansteckungsgefahr besteht oder diese auf ein Minimum reduziert wird.

4

Es ist wichtig, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, damit sich keine Grippe bei Katzen entwickelt . Das wichtigste ist ein Impfprogramm gegen Herpesvirus und Calcivirus; Diese Impfstoffe stimulieren das Immunsystem, helfen bei der Bewältigung der Infektion und verhindern so das Auftreten von Symptomen.

Obwohl die schwerwiegendsten Fälle mit Impfstoffen verhindert werden können, wird eine vollständige Wirksamkeit bei der Vorbeugung von Infektionen normalerweise nicht erreicht. Einige Katzen können sogar leichte Infektionen bekommen. Empfohlen wird eine Impfung für alle Katzen zu Hause, insbesondere wenn diese von Zeit zu Zeit auf die Straße gehen oder Kontakt mit anderen Katzen haben.

Stillende Katzen werden bis zum Alter von 4 oder 8 Wochen durch die Antikörper ihrer Mutter geschützt und nehmen dann ab. Sie müssen die Kinder nach 6 oder 12 Wochen impfen, um wirksam zu sein. Ein Entwurmungs- und Impfplan sollte vom Tierarzt entsprechend dem Zustand des Immunsystems und der Umgebung, in der es lebt, festgelegt werden.

5

Schließlich muss eine korrekte Hygieneroutine festgelegt werden, um Infektionen zu heilen und zu vermeiden. Damit sich ein Virus nicht ausbreitet, müssen die infizierten Katzen einer gewissen Hygienekontrolle unterzogen werden. Eine Katze mit Herpes muss sich von den anderen Katzen, mit denen sie lebt, abgrenzen. Sie können sie beispielsweise in ein Zimmer zu Hause stellen, um sie zu behandeln und so die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Sie müssen Ihren eigenen Feeder und Trinker verwenden und Ihr Tablett muss exklusiv für ihn sein. Alle Ihre Utensilien müssen mit Produkten desinfiziert werden, die zur Beseitigung dieses Virus entwickelt wurden und die für Ihr Haustier nicht schädlich sind.