Wie man Darmwürmer bei Hunden entfernt

Eines der besorgniserregendsten Probleme bei Ihren Haustieren sind die inneren und äußeren Parasiten, da sie sowohl für die Gesundheit als auch für Ihre Gesundheit problematisch sein können, da sich in Ihrem Haustier innere Parasiten ansammeln Sie können auch Krankheiten auf Sie übertragen.

Es gibt fünf Arten von Würmern, die einen Hund befallen : Hakenwürmer, Peitschenwürmer, Bandwürmer, Nematoden und Herzwürmer. Am häufigsten sind Bandwürmer und Nematoden, die im Kot Ihres Hundes zu erkennen sind.

Um dies zu verhindern, gibt es zusätzlich zu den Behandlungen eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie bemerkt haben, dass Ihr Hund bereits Darmwürmer hat. In diesem Artikel helfen wir Ihnen, dieses Problem zu verhindern und zu behandeln. Wir empfehlen Ihnen daher, weiterzulesen, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Darmwürmer bei Hunden beseitigen können .

Symptome von Darmwürmern bei Hunden

Wenn Ihr Hund Würmer hat, gibt es bestimmte Symptome, die Ihnen sagen können, dass Sie definitiv dieses Problem haben. Zu den Hauptsymptomen von Würmern bei Hunden gehören:

  • Ein ständiger Juckreiz und Sie können sogar sehen, dass Ihr Hund krabbelt und seinen Anus am Boden reibt, zusätzlich zum Knabbern in der Gegend.
  • Erbrechen
  • Chronischer Durchfall.
  • Anämie
  • Fellglanzverlust und Haarausfall.
  • Bauch bei Welpen geweitet.
  • Geschwollener Bauch bei fortgeschrittenem Befall durch Gase, die von Würmern erzeugt werden.
  • Ausdünnung, weil die Parasiten sich von den Nährstoffen Ihres Hundes ernähren.
  • Blut im Stuhl. Vor diesem Symptom sollten Sie Ihren Hund so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen.

Bei all diesen Symptomen und insbesondere bei anhaltenden Symptomen ist es erforderlich, dass Sie zum Tierarzt gehen, um Ihr Haustier zu untersuchen, da die Gesundheit des Tieres gefährdet sein kann.

Behandlung von Darmwürmern bei Hunden

Die Behandlung aller Arten von Parasiten besteht darin , ein Antiparasitikum anzuwenden, und obwohl es auch Hausmittel gibt, um dieses Problem zu beseitigen, was wir später erklären werden, wird immer empfohlen, den Tierarzt aufzusuchen, um das für den Typ am besten geeignete Antiparasitikum zu verschreiben von Parasiten, die Ihren Hund eingedrungen ist.

Es wird unter keinen Umständen empfohlen, ein Antiparasitikum zu kaufen, das nicht von einem Tierarzt verschrieben wurde, da es Fälle gab, in denen es zu Allergien kam oder Probleme bei der Verabreichung einer übermäßigen oder unzureichenden Dosis an einen Hund auftraten.

Die vorhandenen Antiparasitika sind in der Regel komprimiert, sprüht, pipettiert, orale Paste oder injizierbar, aber diejenigen, die für interne Darmparasiten, wie Würmer, angezeigt sind, werden fast immer komprimiert, da sie gegen diese am wirksamsten sind. Der Tierarzt überprüft Ihren Hund und empfiehlt höchstwahrscheinlich einen Stuhltest (Stuhl), um festzustellen, welcher Parasit den Darm Ihres Haustieres tatsächlich beeinträchtigt. Manchmal wird auch eine Blutuntersuchung empfohlen, da es Darmparasiten gibt, die andere Organe wie das Herz betreffen. Danach erhalten Sie die richtige antiparasitäre Tablettenbehandlung und nach etwa zehn Tagen wird sie erneut wiederholt. Sie müssen den Kot des Hundes überprüfen, um festzustellen, ob die Würmer verschwunden sind, und zum Tierarzt zurückkehren, um sicherzustellen, dass alles normal ist und Ihr Hund außer Gefahr ist. In einigen Fällen ist eine dritte Behandlung erforderlich, die den Tierarzt bestimmt, zu dem Sie nach einer korrekten Überarbeitung gehen.

Hausmittel gegen Darmwürmer bei Hunden

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es natürliche Heilmittel, deren Eigenschaften die Darmwürmer Ihres Hundes vertreiben können. Sie können Ihrem Hund diese Lebensmittel geben, bis Sie feststellen, dass er keine Parasiten mehr hat. Es ist wichtig, dass Sie es nicht übertreiben und gehen Sie zum Tierarzt, bevor sich Ihr Hund unwohl fühlt. Diese Hausmittel für die Würmer von Hunden sind die folgenden:

  • Enzian: Dieses Kraut kann verwendet werden, um diese unerwünschten Parasiten dank seiner entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften zu beseitigen, da es das Verdauungssystem stärkt. Damit dies funktioniert, müssen Sie Wasser kochen und einen Löffel Enzianwurzelpulver hinzufügen, das Sie in jedem Kräuterladen finden können. Wir müssen 5 Minuten warten, um zu kochen, und bieten es dann 7 Tage lang zweimal täglich Ihrem Hund an.
  • Knoblauch: ist eines der bekanntesten Hausmittel zur Beseitigung von Darmparasiten. Denken Sie jedoch daran, dass er giftig sein kann, wenn er in großen Mengen verabreicht wird. Daher wird empfohlen, eine einzelne Knoblauchzehe zu nehmen, zu zerdrücken und einigen zuzufügen deine Mahlzeiten Hier erklären wir, wie man einen Hund mit Knoblauch entwurmt.
  • Kürbiskerne: Dies ist ein sehr wirksames Mittel gegen Darmwürmer. Fügen Sie für jeweils 5 kg des Gewichts Ihres Hundes einen kleinen Löffel gemahlenen Kürbiskern hinzu. Auch diese Samen sind gut für Ihr Fell, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, da sie in keiner Weise Ihrer Gesundheit schaden.
  • Ananas: Diese Frucht ist großartig, um diese Art von Problemen zu bekämpfen, da sie Würmer schnell beseitigt. Sie werden nicht zu viel geben müssen, also werden mit ein paar Stücken genug sein. Sie können den Saft dieser Frucht auch gemischt mit Nahrung anbieten.
  • Schwarznuss: Dies ist eine sehr bittere Substanz, die den Magen Ihres Hundes reizen kann. Daher ist es ratsam, dieses Mittel in alarmierenden Fällen von Darmwürmern nach den Richtlinien eines Tierarztes und immer in kleinen Mengen zu verabreichen.

Wie Darmwürmer bei Hunden zu verhindern

Darmparasiten stellen ein Risiko für die menschliche Gesundheit dar, da sie Krankheiten über den Kot des infizierten Hundes übertragen können. Außerdem können Larven des Wurms in Ihre Haut eindringen, und obwohl dies selten vorkommt, ist es wichtig, dass Sie zu Hause nicht barfuß gehen und sorgfältig darauf achten, dass der Kot keinen direkten Hautkontakt hat.

Um Darmwürmer bei Hunden zu verhindern, müssen eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Die erste Entwurmung eines Welpen muss im ersten Lebensmonat erfolgen. Es muss sowohl innerlich, mit einer Tablette oder einer oralen Paste als auch äußerlich entwurmt werden. Denken Sie daran, dass die Pipetten bei Welpen erst nach 4 oder 5 Monaten angewendet werden können, damit der Tierarzt Ihnen sagt, was zu tun ist, was normalerweise äußerlich mit einem für ihn geeigneten Spray entwurmt wird. In diesem anderen Artikel erklären wir Ihnen, wann Sie mit dem Würmen eines Welpen beginnen sollen.
  • Ab der ersten Entwurmung Ihres Hundes müssen Sie alle Ihre Entwurmungen im Auge behalten. Es wird notwendig sein, Ihr Fell regelmäßig intern und extern zu entwurmen. Der Tierarzt gibt Ihnen die dafür angegebenen Richtlinien und Sie müssen diese einhalten, wenn Sie derartige Probleme vermeiden möchten.
  • Sie sollten es vermeiden, Ihrem Hund rohe Eingeweide zu geben, da diese Träger bestimmter Darmparasiten sein können.
  • Sie können Ihre Haare häufig einer Stuhlanalyse unterziehen, um die Parasiten so schnell wie möglich zu erkennen, falls Sie sich infiziert haben, und die Ausbreitung dieser Parasiten zu verhindern.
  • Wenn der Hund seine häuslichen Bedürfnisse erfüllt, reinigen Sie diese so schnell wie möglich, da dies eines der Hauptübertragungszentren für Darmparasiten ist.
  • Lassen Sie Ihren Hund nicht zu viel riechen oder Lama von anderen Hunden auf der Straße stehlen, da er sich infizieren könnte, wenn der andere Hund infiziert wäre. Wenn Sie jedoch den Entwurmungsplan Ihres Hundes einhalten, müssen Sie ihn nicht erhalten, auch wenn sich Eier im Stuhl befinden der anderen Hunde.