Wie vermeide ich Katzen in meinem Garten?

Katzen mögen die Natur sehr und wenn Sie einen Garten haben, können Sie auf das Problem stoßen, dass Katzen sich selbst oder andere, die Ihr Gehege als ihren persönlichen Raum nutzen, um sich zu erleichtern oder einfach nur abzuhängen. Wenn Sie diese Situation kontrollieren möchten und nicht genau wissen, wie Sie vorgehen sollen, geben wir Ihnen einige Ratschläge, damit Sie die Anwesenheit einer Katze in Ihrem Garten vermeiden können, ohne sie zu schädigen.

Schritte zu folgen:

1

Wenn eine Katze die Gewohnheit hat, in Ihren Garten zu gehen und dort Zeit zu verbringen, kann dies unter anderem daran liegen, dass Sie auf der Suche nach Nahrung etwas zu essen auf Ihrem Land finden. Wenn Sie jemals etwas gefunden haben, ist es das Normalste, erneut zu suchen.

Wenn Sie ein Haustier haben, achten Sie darauf, dass das Futter nicht im Garten verteilt wird, oder stellen Sie einfach sicher, dass es sich im Haus befindet. Und es wäre auch praktisch, Ihre Mülltonne zu beobachten, damit sie gut abgedeckt ist und die Katze kein mögliches Futter riecht.

2

Eine weitere mögliche Attraktion, die Ihr Garten für Ihre Katze haben könnte, ist die Anwesenheit von Mäusen . Vergessen wir nicht, dass die Katzen die perfekten Jäger sind, und wenn sie ein Nagetier entdecken, ist es für Sie am sichersten, wenn mehr als eine Katze Ihr Land besucht.

Stellen Sie in diesem Fall sicher, dass sich keine Maus in Ihrem Garten befindet, und prüfen Sie, ob die Fundamente lückenhaft sind oder ob Sie Abfälle usw. finden. Wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten und überprüfen Sie Ihr Haus und Ihre Umgebung.

3

Katzen mögen Wasser nicht besonders. Installieren Sie daher Bewässerungsgeräte, die sich bei Bewegung aktivieren, insbesondere in Eingangsbereichen und anderen strategischen Bereichen, die im Garten verstreut sind, insbesondere dort, wo Sie sie gesehen haben. Mit ein paar Ängsten werden die Katzen den Ärger erkennen und aufhören zu kommen.

4

Eine gute Idee ist es, abweisende Pflanzen in Ihren Garten zu setzen, die ein spezielles Aroma abgeben, das für Katzen sehr unangenehm ist. Einige Beispiele sind Citronella, Eukalyptus oder Lavendel. Sie werden sehr nett sein, sie werden gut für dich riechen, aber nicht für die besuchenden Katzen.

5

Eine andere Möglichkeit der Abwehrwirkung besteht darin, Mulch wie Kaffeebohnen oder Zitrusfrüchte in Bereiche zu legen, in denen Katzen dazu neigen, zu stehen und zu riechen, wie dies bei Ihren Pflanzen der Fall sein kann, in die Vogelfütterung usw.

6

Wenn Sie einen schönen Garten haben und keine Katze hineinkommen soll, versuchen Sie, physische Barrieren zu errichten . Decken Sie den Eingang für die Schuppen, die Löcher in den Zäunen ab und legen Sie Steine ​​auf freiliegendes Land, auf dem die Katzen graben können.

7

Wenn eine der Katzen, die durch Ihren Garten gehen, wie Haustiere aussieht, zögern Sie nicht, bei Ihren Nachbarn nach ihren Besitzern zu suchen und mit ihnen zu sprechen, um die Hausflucht ihrer Haustiere im Auge zu behalten.

8

Wenn Katzen Sie überhaupt nicht mögen und Sie denken, dass es ein großes Ärgernis ist, in Ihrem Garten zu sein, gibt es spezielle Produkte auf dem Markt, wie Abwehrsprays oder Ultraschallgeräte, die wirksam sein sollen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass diese Produkte keine Katzen schädigen. Man muss sich bewusst und verantwortungsbewusst sein. Das Leben eines Lebewesens ist wichtig. Seien Sie also vorsichtig mit den Maßnahmen, die Sie ergreifen, um zu verhindern, dass Katzen in Ihren Garten gelangen.

9

Eine letzte Möglichkeit ist, Kontakt mit einem Tierheim aufzunehmen, um nach Katzen zu suchen, die in der Nachbarschaft umherziehen. In diesen Fällen ist es ideal, auf Kastration zurückzugreifen, um eine bessere Kontrolle über die Katzenpopulation in der Region zu erhalten. Es ist mittel- und langfristig eine verantwortungsvolle und lebensrettende Maßnahme.

Tipps
  • Seien Sie geduldig mit den Katzen, die Ihren Garten besuchen, und versuchen Sie vor allem, Maßnahmen zu ergreifen, die die Gesundheit eines Tieres nicht beeinträchtigen.